Trotz Regens die perfekte Feststimmung mit mehr als 20.000 Gästen

Foto-Credits: SWR/Jochen Enderlin 

Mehr als 20.000 Gäste erleben Fernsehen zum Anfassen beim Erlebnistag für die ganze Familie

Heilbronn. Am Sonntag, 8. September 2019 konnten weder Regen noch graue Wolken die Stimmung unter den Gästen auf dem Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn trüben. Pünktlich um 12 Uhr fiel der Startschuss für das „SWR Fernsehen Familienfest“, das mit einem bunt gemischten Programm den Tag zum besonderen Fernseh-Erlebnis für die ganze Familie machte. Mehr als 20.000 gutgelaunte Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit, den Fernsehmacherinnen und -machern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, bekannte Gesichter des SWR Fernsehen zu treffen und sich an vielen Erlebnisstationen begeistern zu lassen. Kleine wie große Gäste standen selbst vor der Kamera, versuchten sich als Moderator oder waren Teil verschiedener Fernsehproduktionen vor Ort. Die Bundesgartenschau Heilbronn erwies sich als perfekter Gastgeber für das fünfte „SWR Fernsehen Familienfest“.

Große Stars auf Showbühne

Ab 12 Uhr herrschten ausgelassene Feierstimmung und Riesenjubel auf der großen Showbühne des BUGA-Geländes. Schlager- und Popstars wie Vincent Gross, Kerstin Ott und Marquess heizten dem Publikum kräftig ein. Die Comedians Christoph Sonntag und Guido Cantz sorgten für gute Laune und brachten das Publikum zum Lachen. Bis 18.30 Uhr noch feiert Headliner Nico Santos mit dem Publikum in einer energiegeladenen Show. Sein Hit „Rooftop“ wurde fast eine halbe Million Mal verkauft und hielt sich 32 Wochen lang in den deutschen Charts.

„Unglaublicher Drive“ Der Sänger Vincent Gross („Nordlichter“, „Dieser Beat“) zeigte sich von der Stimmung auf dem BUGA-Gelände begeistert: „Das Fest hier hat einen unglaublichen Drive. Es hat zwar bei meinem Auftritt geregnet. Das hat den Leuten aber nichts ausgemacht. Sie haben mitgesungen und mitgefeiert. Es hat wirklich unheimlich Spaß gemacht.“ Comedian Christoph Sonntag rekapitulierte launig: „Es stellt sich immer wieder heraus, man sollte in Deutschland Open Airs nur in überdachten Räumen machen. Aber trotz Regens war es einfach ein tolles Treffen, bei dem man den Sender mal sozusagen anfassen konnte.“

Fernsehen „hautnah“ auf der Programmbühne Den ganzen Tag über waren Sendungen wie „Stadt, Land, Quiz“, die SWR Sport Show „Kaffee oder Tee“ oder der Tigerentenclub auf der Programmbühne präsent und boten einen unterhaltsamen Querschnitt durch das SWR Fernsehprogramm. Das Publikum erlebte Moderatoren aus nächster Nähe bei der Arbeit, konnte Talks mit geladenen Gästen folgen und immer wieder auch aktiv mitmachen. So zeigte Regina Saur, Sportjournalistin und Yoga-Lehrerin, dem Publikum in der „Kaffee oder Tee“-Show Yoga-Übungen. „Stadt, Land, Quiz“ produzierte eine Sonderfolge, bei der ausnahmsweise nicht zwei Gemeinden, sondern Fernsehmacher und das Fernsehpublikum gegeneinander antraten. Als Fernseh-Vertreter stiegen Anne von Linstow und Alessio Hirschkorn, Darsteller aus der SWR Serie „Die Fallers“, in den Quiz-Ring. Für das Familienfest-Publikum kämpfte Familie Wagner aus Heilbronn – welches Team schließlich gewann, wird in der Ausstrahlung der Sendung am Dienstag, 21. September 2019 (18.45 Uhr im SWR Fernsehen) zu erleben sein.

Mehr als 60 Attraktionen in der Programm- und Erlebniswelt „Fernsehen zum Anfassen“ lautete das Versprechen, das insbesondere in der Programmwelt auf vielfältigste Art und Weise eingelöst wurde. Ob in der Nachrichtenwerkstatt, in der Sportreporterkabine oder bei den Wetterreportern – der Andrang war groß. Viele wollten sich vor Kamera und Mikrofon ausprobieren und auch die Menschen dahinter besser kennen lernen. „Ich fand’s richtig cool“, lautete das Fazit des neunjährigen Max aus Leingarten, der sich als Fußballmoderator ausprobiert hatte.

„Perfekter Austausch“ SWR Landesfernsehdirektorin Stefanie Schneider unterstrich die Bedeutung des Familienfestes für den Sender: „Solche Feste sind für uns einerseits wichtig, um zu erleben, wie Menschen darauf reagieren, was wir für sie erarbeiten, was sie kritisieren, was ihnen gefällt. Die andere Seite ist, dass die Menschen die Chance haben zu sehen, wie wir arbeiten, auch die Fragen stellen zu können, die sie beschäftigen. Den direkten Austausch herzustellen, dafür ist das SWR Fernsehen Familienfest perfekt.“

Schreibe einen Kommentar